„Be a local hero!“

Was lange währt.... schon seit vergangenem Jahr basteln wir an einem neuen Internetauftritt. Er soll die Kommunikation mit Ihnen verbessern, Neuigkeiten aus dem Ulenspiegel beinhalten, Sie auf Veranstaltungen hinweisen und vor allem Ihnen die Bestellungen erleichtern. Deshalb haben wir nun mit Hilfe unseres Großhändlers einen Shop eingerichtet, der Ihnen das Bibliographieren und letztendlich die Bestellung bei uns erleichtert. Der Katalog enthält nicht nur den Präsenzbestand des Großhändlers, sprich die Titel, die von einem Tag auf den anderen abgerufen werden können, sondern auch das gesamte Verzeichnis aller lieferbaren Bücher. So haben Sie Zugriff zu vielen Titeln von Kleinverlagen und Instituten, die wir gerne für Sie besorgen. Wir hoffen, dass wir den Shop so gestaltet haben, dass es nun wirklich keinen Grund mehr gibt bei Amazon zu bestellen.
Gerne nehmen wir Verbesserungsvorschläge entgegen.
Ihre Vorteile:

  • Bibliographieren in mehreren Profiverzeichnissen
  • Vereinfachte und schnelle Bestellung
  • Ausführliche Informationen über Inhalte auf einen Blick

Mo

26

Sep

2016

Einladung zur Lesung

Jüdische Märchen

 

vorgetragen und inszeniert von Paula Quast unter musikalischer Begleitung von

Krischa Weber am

 

Dienstag, den 4. Oktober 2016 um 19.00 Uhr in der Kunststation Kleinsassen

 

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die wunderbare Lesung der Schauspielerin Paula Quast zu Mascha Kaleko Anfang letzten Jahres im Kulturkeller. Rappelvoll war´s und ich glaube, alle Zuhörer waren begeistert. Wir freuen uns, dass Paula Quast, auch dieses Mal in Begleitung der Cellistin Krischa Weber, zugesagt hat, uns ihr Programm „Jüdische Märchen“ vorzustellen. Diese Veranstaltung, gefördert von dem Land Hessen, findet in Kooperation mit der Kunststation Kleinsassen statt. Eintritt 8.-. Um Voranmeldung in der Kunststation (06657/8002) oder im Ulenspiegel wird gebeten. Karten gibt es im Vorverkauf in der Kunststation und im Ulenspiegel.

 

Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Di

20

Sep

2016

Einladung zur Matinée

und wieder einmal laden wir zur Literarischen Matinée. Und auch diesmal werde ich Sie nur begrüßen, nicht, dass ich die Lust an dieser langjährig gepflegten Veranstaltung verloren hätte, aber nachdem ich die letzten Monate sowohl bei der Mely Kiyak Veranstaltung als auch bei unserer Ringelnatz Lesung meinen Auftritt hatte, überlasse ich gerne die Bühne einer bewährten Mitstreiterin, Frau Gabriele Stadtaus. Weiterhin mit von der Partie sind Jutta Sporer und Andreas Hippert. Zum Frühstück wünscht sich KaffeeKultur eine Voranmeldung für Interessenten bis spätestens Freitag, den 23.9.16, um unnötige Restmengen zu vermeiden. Doch auch zukünftig wird es immer ein Croissant zum Kaffee geben.

 

Sie merken sich vor:

 

Sonntag, den 25.9.16, 11.00 Uhr, Einlass ab 10.00 Uhr.

 

..und wie immer: Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Do

08

Sep

2016

Veranstaltung mit Achim Amme

Werte Literaturfreundinnen und Literaturfreunde,

 

noch haben wir unsere samstägliche Veranstaltung mit Mely Kiyak vor uns, (Plätze gibt es leider dafür nicht mehr) schon wappnen wir uns für den nächsten Event. Am Donnerstag, den 15.September 2016 um 19,30 Uhr laden wir Sie recht herzlich zu einem Ringelnatzabend ein. Veranstaltungsort ist die Rösterei „KaffeeKultur“ in der Löherstraße 22. Beginn: 19,30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.

Unter der Überschrift „ Echt verboten“ bietet uns der Schauspieler, Autor und Musiker Achim Amme, begleitet von dem Akkordeonisten Ulrich Kodjo Wendt einen Querschnitt durch das Werk von Joachim Ringelnatz. Wer mehr über die beiden Akteure erfahren will, schaut auf die Homepage Ammes unter http://achim-amme.de.

Wir haben uns im Vorfeld Videos der Veranstaltungen von Amme angesehen, die begeisterten Pressemeldungen gelesen und sind überzeugt mit Ihnen einen kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Abend zu erleben. Eintritt 8 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei KaffeeKultur und im Ulenspiegel.

 

Sie kommen und wir freuen uns.

0 Kommentare