„Be a local hero!“

Unser Internetauftritt soll die Kommunikation mit Ihnen verbessern, Neuigkeiten aus dem Ulenspiegel beinhalten, Sie auf Veranstaltungen hinweisen und vor allem Ihnen die Bestellungen erleichtern. Deshalb haben wir auch mit Hilfe unseres Großhändlers einen Shop eingerichtet, der Ihnen das Bibliographieren und letztendlich die Bestellung bei uns erleichtert. Der Katalog enthält nicht nur den Präsenzbestand des Großhändlers, sprich die Titel, die von einem Tag auf den anderen abgerufen werden können, sondern auch das gesamte Verzeichnis aller lieferbaren Bücher. So haben Sie Zugriff zu vielen Titeln von Kleinverlagen und Instituten, die wir gerne für Sie besorgen. Wir hoffen, dass wir den Shop so gestaltet haben, dass es nun wirklich keinen Grund mehr gibt bei Amazon zu bestellen.
Gerne nehmen wir Verbesserungsvorschläge entgegen.
Ihre Vorteile:

  • Bibliographieren in mehreren Profiverzeichnissen
  • Vereinfachte und schnelle Bestellung
  • Ausführliche Informationen über Inhalte auf einen Blick

So

12

Mai

2019

Sonntags-Matinée

Nachlese

Nach meiner Einschätzung haben wir eine abwechslungsreiche

Matinée geboten.

Ich danke für das anhaltende Interesse an diesen Sonntagsveranstaltungen, die wir schon viele Jahre anbieten und Ihnen auch weiterhin anbieten wollen. Ich danke „KaffeeKultur“ für das Frühstücksangebot und meinen Mitstreitern für ihre Mühe und ihr Engagement.

 

Manfred Borg mit: Rothmann: “Milch und Kohle”.

Jutta Sporer mit

Xilonen: “Gringo Champ”

 

Andreas Hippert mit Hertzog: “Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer”

 

Fr

10

Mai

2019

Gegen das Vergessen

Verboten und Verbrannt

 

Die gemeinsame Veranstaltung von „Fulda stellt sich quer“,  Kreuz GmbH und der Buchhandlung Ulenspiegel.

Hier sei noch einmal allen Zuhörern gedankt, die zu der Veranstaltung am 10.5.2019 in den Kulturkeller kamen.

Sollten Sie Interesse daran haben mehr von einem der Autoren zu lesen, sind wir Ihnen gerne behilflich. Bis zum nächsten Jahrestag der Bücherverbrennung will der Ulenspiegel im vierteljährlichen Rhythmus jeweils eine(n) einzelne(n) Autor*In vorstellen.

 Vielfach wurde der Wunsch geäußert eine Liste der vorgestellten Autoren und der Werke zu erstellen, was hiermit geschieht:

Martin Uebelacker :      Oskar Maria Graf: “Bitte verbrennt mich”

Wolfgang Wortmann:    Leonhard Frank: “Der Mensch ist Gut”

Andreas Hippert:            Ferdinand Hardekopf: Gedichte

Jonathan Wulff:              Arthur Schnitzler: “Leutnant Gustl”

Kerstin Karkowski:         Bertolt Brecht: “Flüchtlingsgespräche”

Christel Vogel:           Bermann-Fischer:” Bedroht-Bewahrt”

Petra Klostermann:    Thomas Mann: “Brief an den Dekan der Uni Bonn”

Rolf Müller:Erik Reger: “Union der festen Hand”

Felix Döppner                 Heinrich Heine: “Jetzt wohin?”

Tim Henry Brünnel:       Irmgard Keun: “Nach Mitternacht”


 

 

Do

28

Mär

2019

Guggolz Verlagsabend

zu unserer großen Freude haben wir den engagierten Verleger Sebastian Guggolz  für eine Verlagsabendreise anlässlich des Indiebookdays eingeladen.

 

Am Donnerstag, den 28.03.2019 ab 19:30 Uhr 

 

Unabhängig von der spannenden Verlagsgeschichte wird er die noch zur Buchmesse brandaktuell erschienen beiden Titel des Verlages, vorstellen und vorlesen.

Gerne wollen wir bei den Verlagsabenden noch weniger Bekannte, aber umso kostbarere unabhängige Verlage vorstellen und den Leser und die Verlage noch mehr miteinander vernetzen.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Wir freuen uns auf einen tollen Abend