Blog-Archiv 2016

Di

06

Dez

2016

Weihnachtslesung

Werte Literaturfreunde,

 

alle Jahre wieder kommt Weihnachten und zuvor, wie seit vielen Jahren schon, die Weihnachtslesung von Jutta Sporer und mir in der Rösterei "Kaffeekultur". Das Jahr über haben wir nach neuen Geschichten; Gedichten und Erzählungen gesucht, wie immer kommt´s nicht allzu heilig daher und wir glauben,Ihnen wieder ein unterhaltsames Potpourri bieten zu können. Bitte merken Sie vor:

 

Dienstag, den 13.12.2016 um 19.30 Uhr in

unserem Stammcafe , Löherstraße 22 .

 

Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Manfred Borg

6 Kommentare

Fr

25

Nov

2016

Literarische Matinée

Werte Literaturfreunde,

zum letzten Male vor dem dräuenden Weihnachtsfest laden wir zur "Literarischen Matinée" am Sonntag, den 4. Dezember 2016 in der Rösterei KaffeeKultur. Beginn der "Vorstellung", wie immer, um 11.00 Uhr. Frühstück (bitte unbedingt vorbestellen) gibt es ab 10.00 Uhr. Die "Büttenredner" sind Peter Klingebiel, Andreas Hippert und Manfred Borg. Sie kommen und wir freuen uns.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Sa

15

Okt

2016

Einladung zur Weinprobe

Werte Freundinnen und Freunde des Ulenspiegel,

 

wie viele von Ihnen wissen verkaufen wir neben den Büchern auch Wein, bevorzugt aus meiner alten Heimat, der Pfalz. Neu im Programm haben wir die Produkte des Bioweinguts Schwarztrauber aus Mußbach bei Neustadt an der Weinstraße. Die Schwarztraubers wurden die letzten beiden Jahren häufig für ihre Weine ausgezeichnet, so mehrfach von Mundus Vini zu Biowinzern des Jahres gewählt. Mehr als die Auszeichnungen überzeugt mich die Qualität. So haben wir seit Mitte des Jahres eine Auswahl der „Schwarztrauberproduktion“ im Angebot. Einen Wein daraus hat der Ulenspiegel mit der Kunststation Kleinsassen ausgewählt und in einer limitierten Auflage mit einem Künstleretikett von Bernd Baldus versehen. Geplant ist, damit den Anfang zu einer Künstleredition zu machen, die jedes Jahr einen neuen Wein mit dem Etikett eines Künstlers, meist aus unserer Region, präsentiert.

 

Wir freuen uns, dass die Inhaberin des Weinguts, Frau Petra Schwarztrauber, sich bereit erklärt hat, die diesjährige Präsentation zu begleiten und Ihnen eine Auswahl Ihrer Weine zu kredenzen.

 

Viele von Ihnen haben sicherlich schon einmal oder auch des öfteren die hervorragenden Kuchen, ein Frühstücksbufett oder Rhöner Tapas von Martina Noll, der guten Fee des Cafés in der Kunststation, probiert. Martina wird unsere Weinprobe mit ausgesuchten Schmankerl abrunden.

 

Geboten wird:

Zum Aperitif ein trockener Sekt

Blätterteigecken mit Pilzen, Birnen und Käse

--------------

Zwei Rieslinge

Hausgemachte gefüllte Gemüseravioli mit Sahnesoße und leichter Muskatnote

---------------

Weißburgunder und Sauvignon Blanc

Pastinakengnocchi mit Salbeibutter

----------------

Rosé und Rubino

Rotwein

„Forellendätscher“ Geräucherte Rhönforelle auf Kartoffelteig

---------------

Zwei Spätburgunder

Rindfleischgulasch mit hausgemachtem Kartoffelkloss

 

Änderungen sind vorbehalten.

Ich werde den Abend mit kürzeren ausgewählten Texten zum Thema Wein begleiten.

Sie merken vor:

 

Genießerweinprobe und

Präsentation des ersten „Künstlerweins“ am

Freitag, den 28.10.2016

um 18.00 Uhr in der Kunststation Kleinsassen.

 

Kostenbeitrag Euro 22.- für neun verschiedene Weine und begleitende Speisen. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen limitiert. Um eine verbindliche Zusage an die Kunststation (06657/8002) oder den Ulenspiegel (0661/21686), gerne auch per E-Mail, wird gebeten.

Bei größerem Bedarf wird ein „Zu- und Wegbringerbus“ organisiert, die „Fahrkarte“ zu 5 Euro. Angepeilte Rückfahrt ca 21.00 Uhr oder 21.30 Uhr, je nach Verlauf.

Bitte erleichtern Sie uns die Planung durch baldige Reservierung.

 

1 Kommentare

Mo

26

Sep

2016

Einladung zur Lesung

Jüdische Märchen

 

vorgetragen und inszeniert von Paula Quast unter musikalischer Begleitung von

Krischa Weber am

 

Dienstag, den 4. Oktober 2016 um 19.00 Uhr in der Kunststation Kleinsassen

 

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die wunderbare Lesung der Schauspielerin Paula Quast zu Mascha Kaleko Anfang letzten Jahres im Kulturkeller. Rappelvoll war´s und ich glaube, alle Zuhörer waren begeistert. Wir freuen uns, dass Paula Quast, auch dieses Mal in Begleitung der Cellistin Krischa Weber, zugesagt hat, uns ihr Programm „Jüdische Märchen“ vorzustellen. Diese Veranstaltung, gefördert von dem Land Hessen, findet in Kooperation mit der Kunststation Kleinsassen statt. Eintritt 8.-. Um Voranmeldung in der Kunststation (06657/8002) oder im Ulenspiegel wird gebeten. Karten gibt es im Vorverkauf in der Kunststation und im Ulenspiegel.

 

Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Di

20

Sep

2016

Einladung zur Matinée

und wieder einmal laden wir zur Literarischen Matinée. Und auch diesmal werde ich Sie nur begrüßen, nicht, dass ich die Lust an dieser langjährig gepflegten Veranstaltung verloren hätte, aber nachdem ich die letzten Monate sowohl bei der Mely Kiyak Veranstaltung als auch bei unserer Ringelnatz Lesung meinen Auftritt hatte, überlasse ich gerne die Bühne einer bewährten Mitstreiterin, Frau Gabriele Stadtaus. Weiterhin mit von der Partie sind Jutta Sporer und Andreas Hippert. Zum Frühstück wünscht sich KaffeeKultur eine Voranmeldung für Interessenten bis spätestens Freitag, den 23.9.16, um unnötige Restmengen zu vermeiden. Doch auch zukünftig wird es immer ein Croissant zum Kaffee geben.

 

Sie merken sich vor:

 

Sonntag, den 25.9.16, 11.00 Uhr, Einlass ab 10.00 Uhr.

 

..und wie immer: Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

9 Kommentare

Do

08

Sep

2016

Veranstaltung mit Achim Amme

Werte Literaturfreundinnen und Literaturfreunde,

 

noch haben wir unsere samstägliche Veranstaltung mit Mely Kiyak vor uns, (Plätze gibt es leider dafür nicht mehr) schon wappnen wir uns für den nächsten Event. Am Donnerstag, den 15.September 2016 um 19,30 Uhr laden wir Sie recht herzlich zu einem Ringelnatzabend ein. Veranstaltungsort ist die Rösterei „KaffeeKultur“ in der Löherstraße 22. Beginn: 19,30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.

Unter der Überschrift „ Echt verboten“ bietet uns der Schauspieler, Autor und Musiker Achim Amme, begleitet von dem Akkordeonisten Ulrich Kodjo Wendt einen Querschnitt durch das Werk von Joachim Ringelnatz. Wer mehr über die beiden Akteure erfahren will, schaut auf die Homepage Ammes unter http://achim-amme.de.

Wir haben uns im Vorfeld Videos der Veranstaltungen von Amme angesehen, die begeisterten Pressemeldungen gelesen und sind überzeugt mit Ihnen einen kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Abend zu erleben. Eintritt 8 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei KaffeeKultur und im Ulenspiegel.

 

Sie kommen und wir freuen uns.

0 Kommentare

Fr

02

Sep

2016

Lesung mit Mely Kiyak

Sagt Ihnen Humofix etwas? Mit folgendem Text wurde das Produkt ab 1950 beworben:

 

„An alle Garten- und Gutsbesitzer!

Wem das Wachstum seines Gemüses und Obstes, das Ausmerzen von dessen Krankheiten, wem das Leuchten und Duften seiner Blumen am Herzen liegt, der arbeite mit dem hochwertigen Humus, den unser Pflanzenpulver in der warmen Jahreszeit in mindestens vier Wochen, in der kalten in längstens einem halben Jahr heranzureifen imstande ist“.

 

Vertrieben wurde das Wundermittel über die Benediktinerabtei Fulda und sein Erfolg war die Begründung eines bis heute gewachsenen Klostergartens auf biologischer Grundlage. Heute wird unter anderem Konfitüre und Likör hergestellt. Die Autorin Mely Kiyak, die eher durch ihre kritischen Kommentare und Kolumnen, unter anderem für die „Frankfurter Rundschau“, bekannt ist, weilt seit vielen Jahren als Gast in der Fuldaer Abtei. Sie schreibt im Kloster an ihren Artikeln und hat, beeindruckt vom Klosterleben, ein warmherziges humorvolles Buch über den Klostergarten, die Geschichte des Klosters und seinen Insassen geschrieben mit dem Titel

 

„ Ein Garten liegt verschwiegen… Von Nonnen und Beeten, Natur und Klausur.“

 

Sie haben die Gelegenheit zur Besichtigung und zum Zuhören. Die Autorin liest aus Ihrem Buch am

 

Samstag, den 10.September 2016 um 15.00 Uhr im Klostergarten,

Fulda Nonnengasse.

 

Eintritt durch den Klosterladen. Ab 14.00 Uhr ist der Garten zu besichtigen. Die Veranstaltung ist Teil des Jahresprogramms der Interessengemeinschaft Löherstraße unter dem Motto „Lust auf Grün“.

 

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen erbeten im Ulenspiegel unter Tel. 0661/21686 oder als Mailantwort. Eine Platzreservierung ist nicht möglich.

 

0 Kommentare

Mo

29

Aug

2016

Einladung zum Löherstraßenfest

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: So feiert die Löherstraße am kommenden Samstag (3.9.16) ihr traditionelles Straßenfest. Wir steuern, wie jedes Jahr, die dafür extra kreierte Bratwurst bei (mit neuer Rezeptur!). Sie erwartet, neben einem breiten kulinarischen Angebot, ein buntes Programm von Musik, Straßentheater und Tanz.

Näheres erfahren Sie auf unserer Webseite www.loeherstrasse.de.

 

Sie kommen und wir freuen uns!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Fr

10

Jun

2016

Gemeinsames Picknick

Samstag, 18. Juni 2016

zwischen 11.00 und 15.30 Uhr

 

Wir sperren die Straße und stellen eine lange Tafel von geschmückten Tischen, Bänken und Sonnenschirmen. Auch den Kaffee und die Musik.

Neben guter Laune bringen Sie einfach Ihren gepackten Picknickkorb mit: Teller, Tasse und Besteck ... Rein soll alles, was Sie zum Frühstück mögen, es darf auch ein bisschen mehr sein, wenn Sie Ihr(e) Tischnachbar(in) auch etwas von der vorzüglichen eigenen Marmelade oder anderen Belag versuchen darf.

Den Frühstücksideen sind keine Grenzen gesetzt. Brötchen und Butter nicht vergessen. Wir bieten keine kulinarische Versorgung, sondern den Platz zum gemeinsamen Gespräch und zum Kennenlernen.

 

Gestartet wird das gemeinsame Picknick nur bei trockenen Wetterverhältnissen.

 

Sie kommen und wir freuen uns!

0 Kommentare

So

01

Mai

2016

Literarische Matinée am 8.5.2016

Werte Literaturfreunde!


Wieder einmal rufen wir die kleine Minderheit der Literaturinteressenten zur „Literarischen Matinée“.
In unserer Erinnerung, wohl das erste Mal seit Jahren, wird Ihnen eine reine Männerriege drei herausragende Bücher vorstellen. Nehmen Sie es als Reminiszenz zum Muttertag, ist  es doch auch vorwiegend das weibliche Geschlecht, das dem Lesen frönt und den schwächelnden Buchhandel über Wasser hält.

 

Termin: 8. Mai 2016. Ort (wie immer) die Rösterei KaffeeKultur in der Löherstraße.

Frühstück gibt es ab 10.00 Uhr. Beginn der Buchvorstellung gegen 11.00 Uhr.


Sie kommen, und wir freuen uns!


Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Mo

11

Apr

2016

Jürgen Roth kommt nach Fulda

Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen und den rechten Mob

 

„Der tiefe Staat“ ist das aktuellste Buch des Publizisten Jürgen Roth. Jürgen Roth befasst sich mit rechtsradikalen Vorfällen in Deutschland: Angefangen mit ehemaligen Nationalsozialisten, die nach dem Ende der Gewaltherrschaft im Staatsapparat der BRD weiter wirkten bis zu den NSU-Morden und auch um gewalttätige Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte.


Der Publizist stellt die Fragen: „Gibt es einen Staat im Staat? Gibt es verborgene Strukturen, die ihre eigenen Ziele verfolgen? Welche Rolle spielen dabei die bundesdeutschen Geheimdienste?“


Seine Antworten basieren auch auf Erkenntnissen aus dem NSU-Prozess, die Verflechtungen rechtsextremer Verbindungen mit staatlichen Institutionen erahnen lassen. „Es sind solche Entwicklungen, aus denen der zunehmende Vertrauensverlust der Bürger in eine staatliche Politik resultiert, deren Motive und deren Handeln immer intransparenter werden“, folgert Jürgen Roth.


Die Veranstaltung hat das Bündnis Fulda stellt sich quer e.V. organisiert. Der Autor möchte dessen Arbeit unterstützen und nimmt daher kein Honorar.

 

Die Verlagsgruppe Random House beschreibt den Autor folgendermaßen: Jürgen Roth, geboren 1945, ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. Seit 1971 veröffentlicht er brisante TV-Dokumentationen und aufsehenerregende Bücher über Politik, Korruption und Kriminalität. Zuletzt erschienen von ihm "Der stille Putsch", "Gazprom – Das unheimliche Imperium" und "Gangsterwirtschaft", die allesamt Bestseller waren.

 

Lesung mit anschließender Diskussion
Jürgen Roth „Der tiefe Staat“
Freitag, 15. April 2016
19:30 Uhr
Museumscafé
Jesuitenplatz 2 | 36037 Fulda
Der Eintritt ist frei

 

 

0 Kommentare

Do

25

Feb

2016

Nachlese zur Veranstaltung mit Richard Müller

Bedauerlicherweise erinnern sich viele erst nach dem Ableben und dem journalistischen Nachruf an manchen Autoren. Hoffnung machen jedoch Veranstaltungen, wie das letzte „Gernsehen“ von Marianne Blum, dargeboten am 23. Februar und wiederholt am 24. zu den Mundarttexten von Richard Müller.

Volle Hütte, ein korrektes Drei-Gänge-Menü, ein gute Moderatorin und ein überragender Michael Bleuel, der die Texte von Richard Müller gekonnt und ausdruckstark auf die Bühne brachte. Die Begeisterung war einhellig und es ist zu hoffen, dass die Texte, ja das komplette Schaffen Richard Müllers dadurch mehr Beachtung findet, sind doch seine Mundartgedichte und Geschichten auf Rhöner Platt eigentlich nur ein Nebenprodukt seiner gesamten künstlerischen Arbeit. Viele Jahre hat er mit seiner „Edition Fundamental“ Pressendrucke veröffentlicht und seine Lehre als Schriftsetzer mit seinem Kunst- und Philosophiestudium eindrucksvoll verbunden.

 

Der Ulenspiegel hält einen Querschnitt durch sein Gesamtwerk bereit.

 

Die heutige Hessenschau bringt nach 19,30 Uhr einen Einblick in die Veranstaltung!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Manfred Borg

 

0 Kommentare

So

07

Feb

2016

Lesung mit Johannes Winter in der Kunststation Kleinsassen

Werte Literaturfreunde,

 

ich möchte Sie auf unsere Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Kunststation Kleinsassen hinweisen.

 

Johannes Winter: Mit Künstlern unterwegs

Sonntag, 14.2.2016, 15:00 Uhr

Kunststation Kleinsassen

 

Salonmusik à la Max Raabe

Sonntag, 14.2.2016, 16:20 Uhr

 

Johannes Winter ist nicht nur ein guter Freund, sondern weiß auch unterhaltsam zu schreiben. Er wird Ihnen am Sonntag, den 14.Februar sein neuestes Buch in der Kunststation vorstellen, umrahmt von musikalischer Umrahmung. Auch wenn Sie unsere Matinée am gleichen Tag in der KaffeeRösterei wahrnehmen wollen, kann es gleich literarisch weitergehen. Sollte das Frühstück in KaffeeKultur nicht ausreichen, lässt sich in Kleinsassen ein hervorragendes Stück Kuchen nachschieben.

 

Lesungsteil: Tipps für den nächsten Urlaub gefällig? Man braucht sich bloß vom Autor an die Hand nehmen lassen und reist zum Beispiel in die Pyrenäen, wo Picasso während einer Entziehungskur seine Liebste malte oder die Dorfmädchen. Oder ins Obere Engadin, wo der Philosoph Friedrich Nietzsche Linderung für seine quälenden Kopfschmerzen suchte und die Murmeltiere belauschte. Oder in die Berge von Andalusien, dem Dichter Rainer Maria Rilke auf den Fersen. Der Autor serviert 19 Porträts von Berühmtheiten, denen wir sonst nur in Paris, Turin oder Wien begegnen.
Salonmusik: Ganz neu haben sich in der Rhön 10 junge (Musik)Studenten zusammengetan und führen im Anschluss an die Lesung Originalarrangements aus der Zeit der Salonmusik à la Max Raabe auf.
Eintritt: 6,50 Pauschale für Lesung, Salonmusik und Ausstellung / eine Kooperation mit der Buchhandlung Ulenspiegel

 

Sie kommen und ich freue mich!

Mit freundlichen Grüßen,

Manfred Borg

0 Kommentare

Mo

01

Feb

2016

"ZESOMME GENOMME" - Eine Lesung in Rhöner Mundart

Michael Bleuel (ehem. Wolf & Bleuel) präsentiert Texte von Richard Müller

 

„Bann dos Kunst soll sei, fräss iech e Bäse – Nu, dann gode Appetit!“ Dieses Motto steht dem von der Buchhandlung Ulenspiegel herausgebrachten Gedichtband „Zesomme genomme“ (zusammen genommen) voren und beschreibt gut, was die Zuschauer des Gernsehens an diesem Abend erwartet.

 

Richard Müller nimmt das Leben nicht allzu ernst und holt die Übertreibungen und Wichtigtuereien unserer Zeit mit einem guten Schuss Rhöner Humor auf den Boden der Tatsachen. Erfrischend ist sein ironischer Blick auf die alltäglichen Widrigkeiten des Lebens und sein souveräner Umgang mit der Kunstform Gedicht. Hier ein Bespiel für ein echtes Rhöner Haiku: „Be em Paradies/ Evas Äbbel gebesse/ Känner hot geschömpt“ (ungefähre Übersetzung: War im Paradies/ habe in Evas Äpfel gebissen/ Keiner hat geschimpft). Das Gedicht zeigt auch, dass die Zuschauer, die an diesem Gernseh-Abend dabei sein möchten, unbedingt Grundkenntnisse in der Rhöner Mundart benötigen. Zwar wird die Gastgeberin des Abends, die Entertainerin Marianne Blum, sich um adäquate Übersetzung der Texte bemühen, doch ersetzt das kaum das Vergnügen des unmittelbaren Verstehens.

 

Als wären die Texte von Richard Müller noch nicht Grund genug, bei dieser Ausgabe der Dinner-Show-Reihe dabei zu sein, setzt Marianne Blum noch einen drauf und hat es tatsächlich geschafft, Michael Bleuel für den authentischen Vortrag der Gedichte zu gewinnen. Der ehemalige Comedian des Duos „Wolf & Bleuel“ steht jedoch an diesem Abend nicht als Komiker auf der Bühne, sondern stellt sich als ausgewiesener Kenner der Rhöner Mundart ganz in den Dienst der Sache. Seine am Hofbieberer Platt geschulte Vortragskunst wird die Gedichte Richard Müllers erst richtig zum Leben erwecken. In diesem Sinne: „kommer do hiegege?/ do kommer gege!/ gemmer hie?/ mer gen hie/ gemmer!“

 

Seit Januar 2010 gibt es die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder - denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr, im Fuldaer Museumscafé immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben. Das ist besser als Fernsehen - das ist Gernsehen!

 

Mittwoch, 24. Februar 2016, 19 – 22 Uhr

  Museumscafé Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda

 

Weitere Infos unter 0661-240230 oder www.kreuz.com

Show + 3-Gang-Menü: 32 €. Bitte unbedingt reservieren!

Tickets und Reservierung im Museumscafé Fulda 0661-240029 oder online unter catering@kreuz.com

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

01

Feb

2016

Literarische Matinée am 14.2.2016

Werte Literaturfreunde,

 

ich darf Sie hiermit zu unserer nächsten "Literarischen Matinée" einladen, am Sonntag, den 14.2.2016. Ort und Zeitpunkt, wie gehabt, in der Rösterei KaffeeKultur. Frühstück ab 10.00 Uhr. Lesebeginn um 11.00 Uhr. Ich freue mich Ihnen  mit Andreas Hippert ein neues Gesicht vorstellen zu können. Er selbst hat schon Gedichte und Anthologien veröffentlicht, wird jedoch einen anderen, von ihm geschätzten Autor, vorstellen.

 

Sie kommen und ich freue mich.

0 Kommentare